Wir verbinden harmonisch Schulmedizin mit Naturheilkunde und Psychotherapie
hier: Die Diagnosen in der Praxis Bayer

Die üblichen, natürlich unverzichtbaren klinischen Grund-Untersuchungen:

1. Inspektion (Anschauen des Körpers und der Ausscheidungen)

2. Palpation (Abtasten)

3. Perkussion (Abklopfen)

4. Auskultation (Abhorchen)

5. Funktionsprüfungen

6. Laborbefunde

7. Interpretation bildgebender Diagnosen wie Röntgen, Computer-Tomografie, Szintigramm etc.

Die Alternativen zur Schulmedizin.

8. Die Augendiagnose des gesamten Auges mit Augenhintergrund - Sklera - Iris - direktes Augenumfeld

9. Fußreflexzonen-Diagnose

10. Handreflexzonen-Diagnose

11. Antlitzdiagnose

12. Homöopathische Repertorisation

Literatur dazu -
Klaus H. Bayer: “Der Iris-Spiegel?”


Klaus H. Bayer: “Lexikon der Augen + Irisdiagnose

Video-Lehrfilm von und mit Klaus H. Bayer für Fortgeschrittene Irisdiagnostiker

 

Wertvolle Links zur Augendiagnose:

Berufsverband der Augenärzte Deutschlands http://augeninfo.de/presse/0104all.htm

Hier fehlt standesgemäß nicht der eher belustigende Hinweis, dass ausgerechnet die Heilpraktiker natürlich nicht in der Lage sind ihre Domäne, die Augendiagnose studieren zu können

www.spiegel.de/spiegel/print/d-25658029.html

Bemerkenswert zu diesem Spiegel-Artikel von 1953 ist die dreijährige Zusammenarbeit von Klaus H. Bayer mit dem
besagten Josef Deck in Praxis und Forschung