Praxis Bayer
Die Praxis
Die Diagnosen
Die Therapien
Bücher von KB
Vorträge etc
Video-Film
Links
Raucher-Entwöhnung

1976  -  2016
40 Jahre erfolgreiche Raucher-Entwöhung

Therapie-Plan

1. Coaching zur Suchtsituation am ersten Behandlungstag mit anschließendem autogenen Training und der klinischen Suchtbefreiungs-Hypnose (unbedingt den restlichen Tag frei halten, da die Dauer dieses ersten Termins in der Regel sehr ausführlich ist und anschließend die Voraussetzung für einen entspannten Tag sein soll.)

2. Erster Telefontermin am ersten Tag vor dem Zubettgehen.

3. Hypnosetherapie an weiteren vier Terminen - individuell in den folgenden 3 bis 20 Tagen

4. Akupunktur mit der klassischen Pulsdiagnose und zwei Dauernadeln
an den zweiten bis fünften Live-Terminen in der Praxis.

5. Zunächst
für cirka 8 bis 14 Tage: T ägliche, persönliche Therapie am Telefon mit den verbalen Programmteilen, die identisch sind mit den Terminen in der Praxis.

6. in den folgenden drei bis vier Wochen schließen sich weitere vier Termine in der Praxis im durchschnittlich wöchentlichen Abstand. Je nach individuellem Befinden.

7. Anschließend (nach cirka sieben Wochen) ist man
für die gesamte Zukunft nicht allein gelassen durch unseren Rund-um-die Uhr-Telefonbereitschaftsdienst für Notfälle. Dabei werden die dort anfallenden Sprechstundenkosten (im Durchschnitt cirka fünf Euro pro Telefontermin) auf der Telefonrechnung der Telekom aufgelistet.

Es handelt sich dabei um die sogenannten Service-Telefonanschlüsse mit automatischer Tarifansage vor Gesprächsbeginn. Unsere Servicenummer lautet
                                          090 0110 110 2

Sprechstunden-Anmeldung Telefon 0727 333 26

Die Krankenkassen:
Wir sind allen privaten Krankenkassen (PKV) zugelassen. Je nach persönlichem Vertrag übernehmen diese mehr oder weniger die hier aufgelisteten Therapiearten zu unserer Raucherentwöhnung bzw. unsere Therapien der Folgekrankheiten des Rauchens wie chronische Bronchitis, Kurzatmigtkeit, Atemnot, Durchblutungsstörungen vor allem in den Beinen, Magenkrankheiten, Entzündungen der Mundschleimhaut, Impotenz, Nervenstörungen und Schmerzen in den Beinen und Schlimmeres. Ein Blick in den Vertrag oder der Anruf bei Ihrem Betreuer ist zu empfehlen.

Die gesetzlichen Krankenkassen  (GKV) übernehmen seit Neuem einige bei uns anfallende Therapie-Kosten der Naturheilkunde nach persönlicher Anfrage - mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen - selbst innerhalb der gleichen Krankenkassen.
Eine Kostenübernahme sollte man sich nach unseren Erfahrungen schriftlich geben lassen.

Zu den Kosten:

Uns ist in 40 Jahren kein einziger Fall bekannt, dass einer unserer Ex-Raucherpatienten nach Einhalten dieser oben genannten Termine und Regeln irgendwann wieder rückfällig geworden wäre.

Um diese Sicherheit zu gewährleisten, hat sich in den Anfangsjahren herauskristallisiert, dass die so überaus menschliche “Schlamperei” des Rauchers dazu geführt hat, dass die konsequente Einhaltung dieser Regeln (vor allem das Telefonieren im entscheidenden Moment der Versuchung bei extremen überraschenden Stressmomenten) bei einigen Ex-Rauchern dazu geführt hat, dass sie ohne den rettenden Anruf dann doch eine Zigaretten angesteckt haben.

Das dumme, völlig überlüssige schlechte Gewissen dem Therapeuten gegenüber führte dann zum mehr oder weniger totalen Rückfall. Aber welcher Raucher kennt diese “Rattengedanken” nach der Rückfallzigaratte nicht?

Das hat dazu geführt, dass wir inzwischen die perfekteste aller Sicherungen empfehlen, den Gesamtbetrag unserer Therapie (der den durchschnittlichen jährlichen Kosten des Rauchens von 1850 Euro entspricht), am Anfang der Theapie zu bezahlen.

Diese psychologisch begründete Empfehlung übernehmen inzwischen nahezu 90 Prozent unserer Raucher-Patienten mit dem vollen Erfolg von Anfang an hundertprozentige Nichtraucher ohne eine einzige Rückfallzigarette zu sein.

Wer aus momentaner Geldknappheit dazu nicht in der Lage ist, dem berechnen wir am Anfang der Therapie die Grundausstattung der ersten drei Wochen (siehe oben Punkt 1 bis 5) von 785.- Euro - mit der anschließenden monatlichen Rate der durchschnittlichen Monatskosten des ehemaligen Rauchens von 180.- Euro.

Praktisch also ab dann mehr oder weniger zum Nulltarif.

Da es sich bei der Gesamtbehandlung um eine Pauschale handelt, vergleichbar etwa einem Vertrag in einem Fitness-Studio, verpflichten wir aus den einleuchtendsten logischen und psychologischen Gründen - nämlich bei der Stange und lebenslang Nichtraucher zu bleiben - die Patienten für das gesamte Programm.

Ganz nebenbei - aber sehr wichtig: Diesen Therapie- und Finanzierungsplan wenden wir aus guten Gründen ausschließlich nur bei Ex-Rauchern an und nicht einmal bei alkoholkranken, fett- und drogensüchtigen Patienten. Und logischerweise schon überhaupt nicht bei den über 98 Prozent unserer Patienten in unsrer Praxis, die mit “normalen” Krankheiten vom chronischen Schnupfen bis zum Krebs zu uns kommen,

Diese erhalten nach ein bis zwei Monaten, wie im gesamten Medizinbetrieb üblich, ihre Rechnung, wenn sie nicht lieber nach jeder einzelnen Behandlung abrechnen wollen. (Siehe Praxistarife)

Aber jeder Raucher, der schon länger als ein halbes Jahr raucht, weiß nach dem ersten Versuch mit dem Rauchen aufzuhörn ganz genau warum wir die Raucher genau so behandeln.

Kleines Augenzwinkern am Schluss:
Wir wollen unsere hundertprozent-Quote nicht aufs Spiel setzen, weil zu uns, und speziell zu uns Heilpraktikern 99,98 Prozent aller Patienten nur auf Empfehlung anderer Patienten kommen.

Das heißt alle zwei bis drei Jahre meldet sich ein  neuer Patient nach Blick in die gelben Seiten - und nach 40 Jahren noch kein Einziger auf das Praxisschild.

                     Sprechstunden-Anmeldung Telefon 0727 333 26

Link zur Basis-Info Hypno-Therapie

Link zu Übergewicht und Heilfasten

Link zu den Sprechstunden-Tarifen

Link zum Wegweiser zur Praxis in Hagenbach (1) (10 Minuten von der Stadtgrenze Karlsruhe)

[Praxis Bayer] [Die Praxis] [Die Diagnosen] [Die Therapien] [Bücher von KB] [Vorträge etc] [Video-Film] [Links]